Honig aus Münster

Honig aus Münster

Jedes Jahr faszinieren mich die unterschiedlichen und feinen Aromen des Bienenhonigs aus Münster. Nach der Ernte des Honigs, sieht man die verschiedenen Farben, die der Honig nach und nach während des Kristallisationsprozesses annimmt. Denn, wie die Vielfalt der Blüten in der Umgebung des Bienenstocks, so unterschiedlich sind die Farben und der Geschmack des Honigs.

Während heute noch viele Menschen sortenreine Honige wie Akazie oder Raps bevorzugen, genieße ich den feinen und aromenreichen Geschmacksunterschied des Münsterhonig.

Cremiger Honig

Um einen geschmeidigen, zart-cremigen Honig zu erhalten, wird der Honig aus Münster nach der Ernte behutsam von Hand gerührt. Hierdurch werden die Kristalle , die sich während des natürlichen Kristallisationsprozesses des Honigs bilden, gleichmäßig verteilt und verfeinert.

Wenn der Honig feincremig ist, ist es an der Zeit ihn in Gläser zu füllen. Danach wird der Honig im Dunkeln und bei kühler Temperatur gelagert. So bleibt er mit all seinen natürlichen und wertvollen Bestandteilen in seiner Qualität am besten erhalten.

Da der Geschmack und die Farbe des Honigs jedes Jahr etwas anders sind, haben wir immer wieder aufs Neue ein einzigartiges Naturprodukt. Die Honigernte wird bei uns auch deshalb immer mit Spannung und Vorfreude erwartet.

Mit Sorgfalt und Handarbeit

Der süße Nektar der Blüten, den meine Bienen im Frühjahr und Sommer sammeln, wird von den Bienen veredelt, getrocknet und als Honig in die Waben eingelagert. Zweimal im Jahr, im Mai und im Juli, wird dieser dann geerntet und abgefüllt.

Wer gerne regionalen Münsterhonig mag, kann diesen im Hofladen bei Fam. Quante kaufen.

https://www.wersewiesenei.de/der-hofladen

Familie Quante
Am Mooresch 35
48157 Münster